Was verstehen wir unter Sinn? Kann die Wissenschaft helfen mit, dass

Die meisten von uns möchten, dass unser Leben eine Bedeutung haben. Was aber verstehen wir unter Sinn? Was ist die Bedeutung?

Diese klingen wie spirituelle oder philosophische Fragen, aber überraschend Wissenschaft kann in der Lage sein, einige Antworten zu geben.

Es mag nicht wie die Art von Sache, die angegangen werden können mit dem distanzierten und unpersönlichen Methoden der Wissenschaft. Aber durch einbinden der richtigen Fragen, die Forscher in Sprache, kognitive Wissenschaft, der primatenforschung und der künstlichen Intelligenz können einige Fortschritte erzielt.

Fragen:

wie Wörter oder Symbole, die Bedeutung vermitteln?wie funktioniert unser Gehirn Sortieren, sinnvolle Informationen aus sinnlose Informationen?

Diese sind sicherlich schwierige Fragen, aber Sie sind nicht unwissenschaftlich.

Geist Ihre Sprache

Nehmen Sie die menschliche Sprache. Was unterscheidet es von der Kommunikation von anderen Tieren, wie z.B. der Zeichensprache, die wir beibringen können Schimpansen, der Vogel ruft und die pollen Tänze von Bienen?

Ein Faktor ist, den Systemen der anderen Tiere sind grundsätzlich linear: die Bedeutung von jedem symbol wird geändert, nur unmittelbar vor dem es oder nach dem es.

Zum Beispiel, hier ist eine phrase, die in Schimpansen Gebärdensprache: „gib Banane Essen.“

Das ist so kompliziert, wie Sätze bekommen für Schimpansen. Das Dritte Wort ist zu trennen von der ersten, nur verbunden durch die zweite.

Aber in einem standard-Satz aus irgendeiner menschlichen Sprache, die Wörter am Ende eines Satzes ändern kann, die Bedeutung dieser zurück an den start.

Versuchen Sie dies: „Die Bananen in den Obst-Schale schmeckt gut.“

Das Obst schmeckt nicht gut, auch wenn diese Worte sind neben.

Wir Sortieren mühelos aus der Bedeutung der Sätze, basierend auf Hierarchien, so dass Phrasen können Ineinander verschachtelt werden, die in andere Sätze, und es verursacht keine Probleme (die meiste Zeit).

Haben Sie jemals Diagramm einen Satz, während Sie die Grammatik lernen in der Schule? Ein Satz der menschlichen Sprache werden in Diagrammen erfasst, die in einer baumartigen Struktur. Diese Struktur spiegelt die Hierarchien eingebettet in die Sprache.

Vereinfachtes Diagramm Struktur eines englischen Satzes. Credit: Jamie Steinlösend

Kognitive Wissenschaftler W. Tecumseh Fitch, ein Experte für die evolution der menschlichen Sprache, die sagt, was trennt den Menschen von anderen Arten ist unsere Fähigkeit zu interpretieren, in einen Baum-wie Struktur.

Unsere Gehirne sind so gebaut, Gruppe Dinge und ordnen Sie Sie in Hierarchien, und nicht nur in der Grammatik. Dies eröffnet ein ganzes Universum von Bedeutungen, die wir sind in der Lage, extrahieren von Sprache und anderen Quellen von Informationen.

Aber komplexe Struktur ist nicht alles, was es bedeutet. Wenn Sie schon eine computer-Programmierung wissen Sie, die Computer können auch mit dieser Art von komplexer Grammatik. Das bedeutet nicht, dass Computer finden es sinnvoll.

Forschung das menschliche Gehirn versucht herauszufinden, wie wir finden signifikante Informationen. Legen wir auf die emotionale und semantische Gewicht der äußerungen, die wir sprechen und hören. Die Neurowissenschaft der Arbeitsspeicher kann sich halten, einige Anhaltspunkte.

Eine Erinnerung, die

Wir brauchen Speicher, um die Aufmerksamkeit auf die langen Sätze, die komplexe Grammatik, wie oben beschrieben.

Arbeitsgedächtnis hilft uns auch, stricken zusammen die Erfahrung des Wachen Lebens, von moment zu moment. Wir erleben eine anschauliche und verständliche stream of consciousness, anstatt staccato blinkt der Aktion.

Einer der führenden Forscher auf diesem Gebiet ist der französische Neurowissenschaftler Stanislas Dehaene. In seinem 2014 Buch Bewusstsein und der Brain: Deciphering How the Brain Codes Unsere Gedanken, er plädiert für das, was ist bekannt als der Globale Arbeitsbereich Theorie

Wenn etwas wirklich fesselt unsere Aufmerksamkeit, es ist mit erhöhten behandelt werden, indem Sie Unbewusste Prozesse im Gehirn lokalisiert, um die globalen Arbeitsbereich. Dies ist eine metaphorische „Platz“ im Gehirn, wo wichtige Signale gesendet werden in der gesamten Hirnrinde.

Grob gesagt, wenn ein signal nicht verstärkt auf die globalen Arbeitsbereich dann bleibt es lokal, und unser Gehirn befassen sich mit es unbewusst. Wenn Informationen bekommt, um die globalen Arbeitsbereich, dann sind wir bewusst.

Informationen aus verschiedenen sensorischen Eingänge—sehen, hören, fühlen—dann wird zusammen bilden eine Allgemeine interpretation dessen, was passiert ist und wie es sinnvoll für uns.

Gemeinsam

Jenseits eines individuellen Gehirns, eine Menge Arbeit getan wurde, in Bezug auf die soziale Kognition. Das ist, wie Menschen sind besonders gut im denken zusammen und kooperieren.

Natürlich, das geht hand in hand mit unseren komplexere Sprache. Aber es gibt auch andere Fähigkeiten, die Sie zu haben scheinen, entwickelte sich neben der Sprache sind auch für die Menschen einzigartig und entscheidend für die Zusammenarbeit.

Michael Tomasello, Direktor am Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie in Deutschland, hat das Studium Schimpansen-Seite an Seite mit menschlichen Säuglingen für 25 Jahre.

Er betont die Rolle der gemeinsamen Intentionalität. Ab etwa drei Jahren, und im Gegensatz zu Affen, die menschliche Säuglinge können leicht, auch wortlos, zu kooperieren, auf einfache Aufgaben.

Zu tun, so dass Sie zu überwachen, Ihre eigenen Aktionen, die Aktion der anderen, und beide Ihre Taten im Licht der ein gemeinsames Ziel oder eine Reihe von Erwartungen.

Dies mag nicht wie eine niederschmetternde Ergebnis. Aber Tomasello argumentiert dies ist im wesentlichen der Ursprung der menschlichen Moral. Durch die Annahme der Perspektive der geteilten Intentionalität, die Menschen sich von Normen oder Konventionen, die Form unserer gemeinsamen Verhalten.

Diese Perspektive ermöglicht uns zu bewerten, die Aktionen und das Verhalten allgemein als einfach, ob oder nicht, es gibt einige sofortige Belohnung. Daher können wir beurteilen Dinge als sinnvoll oder nicht nach Normen, Werte, Moral.

Aber was bedeutet das alles?

So Komplex die Grammatik, Arbeitsspeicher und Kooperation sind nur drei Bereiche der Forschung aus Dutzenden, die relevant sind. Aber Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen die Konzentration darauf, was Bedeutung hat, ist auf einem sehr grundlegenden Ebene.

Es scheint an der Komplexität von Informationen die Integration von Informationen über längere Zeiträume und den Austausch von Informationen mit anderen.

Das klingt remote von Fragen wie „Wie mache ich mein Leben sinnvoll?“ Aber die Wissenschaft hat tatsächlich eine Linie mit der Selbsthilfe-Bücher, die auf dieser Partitur.

Die gurus sagen, dass, wenn Sie kann finden, dass eine Ausrichtung in Ihre Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft selbst (Integration von Informationen im Laufe der Zeit), wirst du glauben, Ihr Leben hat einen Sinn.

Auch Ihnen sagen, es ist sehr wichtig, um sozial verbunden statt isoliert. Übersetzung: Informationen teilen und mit anderen zusammenzuarbeiten.