Wie Smartphones bei psychischen Erkrankungen helfen

Smartphones haben einen schlechten Ruf, was ihren Einfluss auf die psychische Stabilität ihrer Nutzer angeht. Doch die Benutzerdaten, die Rückschlüsse auf Aufenthaltsorte, Aktivitäten und sogar Gefühle zulassen, könnten Vorhersagen zu psychischen Erkrankungen erlauben. Forscher der Harvard Medical School wollen damit die Versorgung von Menschen mit Schizophrenie, bipolarer Störung und weiteren psychischen Krankheiten verbessern. Die Forscher nennen es "digitale Phänotypisierung", wenn […]

Weiterlesen

Achtsames Atmen könnte den Blutdruck senken

Bluthochdruck tut nicht weh, schädigt aber auf lange Sicht die Gefäße im Körper. US-Forscher haben möglicherweise eine Methode gefunden, wie sich der Blutdruck auf einfache Weise senken lassen könnte: mit Achtsamkeit und einer bewussten Atmung. Stress, der zum Alltag von vielen Menschen dazugehört, wirkt sich nachteilig auf die Gesundheit und das Wohlbefinden aus. Eine Technik zum Abbau von Stress ist […]

Weiterlesen

Juckreiz: Besser streicheln als kratzen

Bei Juckreiz nicht nachzugeben und die Haut zu kratzen, kann eine große Herausforderung sein. Stattdessen kann Streicheln und Reiben möglicherweise Abhilfe schaffen, wie Forscher aus den USA herausgefunden haben. Über Berührungsrezeptoren in der Haut lassen sich offenbar "Anti-Juckreiz-Nervenzellen" im Rückenmark aktivieren, die den Juckreiz lindern. Dies haben Forscher durch Experimente mit Mäusen herausgefunden. Sie hatten die Tiere künstlich zum Kratzen […]

Weiterlesen

Warum sind Zahnschmerzen nachts besonders schlimm?

Es ist wie verhext: Waren die Zahnschmerzen tagsüber noch erträglich, so werden sie ausgerechnet nachts immer heftiger. Liegt es nur daran, dass wir uns im Bett vielleicht zu sehr auf das Zahnweh konzentrieren und dadurch immer stärkere Qualen erleiden? "Nein", sagt Dr. Jochen H. Schmidt, Zahnarzt aus Köln. Vielmehr spielen die Wärme, die Durchblutung und ein bestimmtes Hormon eine Rolle […]

Weiterlesen

Schlafstörungen beeinträchtigen das Wohlbefinden vieler Kinder

Eine aktuelle Analyse aus Australien zeigt, dass knapp die Hälfte aller Kinder unter Schlafproblemen leidet. Im Vergleich zu Kindern, die gut schliefen, hatten sie größere Probleme mit ihren Emotionen und dem Verhalten sowie eine schlechtere Lebensqualität. Unabhängig davon, ob Schlafstörungenschon von Geburt an bestehen oder erst zum Schulbeginn auftreten, sind sie einer neuen Studie zufolge mit einem verminderten Wohlbefinden im […]

Weiterlesen

Antidepressiva: So vermeiden Sie Gewichtszunahme

Medikamente gegen Depressionen hellen zwar die Stimmung auf, haben aber auch gefürchtete Nebenwirkungen: Viele Patienten berichten, dass sie während der Therapie an Gewicht zunehmen. Die Tabletten deswegen nicht einzunehmen, ist keine Lösung. „Wenn Frauen im Beipackzettel von einer möglichen Gewichtszunahme lesen, wollen viele das Antidepressivum gar nicht erst einnehmen“, sagte Hiltrud von der Gathen bei einem internationalen Fortbildungskongress der Bundesapothekerkammer […]

Weiterlesen

Vitamin D schützt nicht vor Depressionen

Welche Wirkung Vitamin D auf den Körper hat, ist noch nicht ausreichend erforscht. Einige Forscher gingen davon aus, dass das Sonnenvitamin eventuell das Risiko für Depressionen senken könnte. Eine große Studie mit fast 20.000 Teilnehmern zeigt nun jedoch, dass dies nicht der Fall ist. Die Studienergebnisse waren deutlich: Unter den 18.353 Teilnehmern, die zufällig in Gruppen eingeteilt worden waren, zeigten […]

Weiterlesen

Was essen bei zu hohem Blutdruck?

Wer sich rein pflanzlich ernährt, kann auf diese Weise den Blutdruck senken. Unklar war bislang jedoch, ob man dafür streng auf alle tierischen Produkte verzichten muss. Diese Frage haben Forscher aus Großbritannien nun beantwortet: Eine Ernährung, die reich an pflanzlichen Lebensmitteln ist, kann den Blutdruck auch verbessern, wenn sie ein wenig Fleisch und Milchprodukten enthält. Die Forscher haben den Effekt […]

Weiterlesen

Pflanzliches Eiweiß verlängert das Leben

Eine Ernährung mit einem hohen Proteingehalt und insbesondere mit viel pflanzlichem Eiweiß ist mit einem geringeren Risiko für einen vorzeitigen Tod verbunden. Dies geht aus einer Analyse von Studiendaten hervor, die vom Fachmagazin "The BMJ" veröffentlicht wurde. Forscher aus dem Iran haben die Ergebnisse von 32 Studien analysiert und festgestellt, dass eine hohe Aufnahme von Eiweiß mit einem geringeren Risiko […]

Weiterlesen

Zimt hilft, den Blutzucker im Zaum zu halten

Zimt könnte bei Menschen mit Prädiabetes das Fortschreiten zum Typ-2-Diabetes verlangsamen. Das schließen US-Forscher aus den Ergebnissen einer Studie, die sie im Fachblatt "Journal of the Endocrine Society" veröffentlicht haben. Als Grund dafür nennen sie eine verbesserte Blutzuckerkontrolle durch den Naturstoff. Über zwölf Wochen hinweg haben die Studienteilnehmer entweder Kapseln mit Zimt oder ein Placebo eingenommen. Die Forscher beobachteten, dass […]

Weiterlesen
1 2 3 108