Bewährte Phytopharmaka bei Erkältungen

In der Beratung zu Erkältungen steigt die Nachfrage nach pflanzlichen Wirkstoffen immer weiter an. Erfahren Sie mehr zu den pflanzlichen Erkältungsprodukten von Eucabal®.

Phytopharmaka bei Erkältungen

In einer Beratung gilt es, je nach Symptomatik, Dauer, Alter und Kundenwünschen die passenden Erkältungsmittel auszuwählen. Oft lassen sich diese Beschwerden im Rahmen der Selbstmedikation eigenständig behandeln. Neben der raschen Linderung der Beschwerden und Verkürzung der Erkrankungsdauer legen Endverbraucher immer mehr Wert auf Erkältungspräparate, die gut verträglich sind und Wirkstoffe natürlichem Ursprungs verwenden.

Die Marke Eucabal® von Aristo Pharma bietet ein breites Portfolio an pflanzlicher Erkältungsmedizin für die ganze Familie. Das Besondere: die Produkte sind für die ganze Familie geeignet – für Säuglinge, Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Die pflanzliche Produktfamilie von Eucabal® vertraut auf bekannte Heilpflanzen mit bewährter Wirkung wie zum Beispiel Spitzwegerich, Thymian, Eukalyptusöl und Kiefernnadelöl.

Der Eucabal®-Balsam S bewährt sich dabei nicht nur durch jahrzehntelange Tradition – die sinnvoll kombinierten Wirkstoffe aus Eukalyptus- und Kiefernnadelöl wirken sekretolytisch, spasmolytisch und reizlindernd. Frei von Konservierungsstoffen, Campher und Menthol kann der Balsam schon ab 6 Monaten zur Einreibung auf dem Rücken angewendet werden.

Der Eucabal®-Hustensaft ist eine ideale Ergänzung zum Balsam. Der pflanzliche Hustenlöser ist schon für Kleinkinder (ab 1 Jahr) geeignet und stellt eine natürliche Alternative zu herkömmlichen Schleimlösern dar. Der enthaltene Thymianfluidextrakt lindert den Hustenreiz und verflüssigt zähen Schleim. Die Wirkstoffe des Spitzwegerichs legen sich als dünner Schutzfilm über die Atemwege und können diese so vor Bakterienbefall schützen. Die Kombination aus Thymian- und Spitzwegerichkraut im Eucabal®-Hustensaft ist traditionsreich und bewährt.

Bei Erkrankungen von Säuglingen und Kleinkindern sowie bei schweren und langanhaltenden Symptomen ist Vorsicht geboten und ein Besuch beim Kinderarzt ist notwendig. Auch bei der Verwendung von pflanzlichen, schleimlösenden Mittel muss aufgepasst werden: Wirkstoffe wie Campher oder Menthol können die Schleimhäute zu sehr reizen. Zudem sollte man bei der Hautpflege von Baby und Kleinkindern nur ein mildes Pflegemittel, wie zum Beispiel Mandelöl, anwenden. Mandelöl wird in der Regel von Säuglingen und Kleinkindern gut vertragen. Das Eucabal® Kinderbad mit Thymian pflegt dank des enthaltenen Mandelöls nicht nur empfindliche und trockene Haut, die sanft duftenden Inhaltsstoffe des natürlichen Thymianöls beruhigen gereizte Atemwege und sorgen für wohlige Müdigkeit. Das milde Ölbad ist frei von schäumenden, waschaktiven Substanzen und damit auch geeignet für Kinder mit zu Neurodermitis und Allergie neigender Haut.

Unter www.eucabal.de erfahren Sie mehr über Eucabal® – die pflanzliche Erkältungsmedizin für die ganze Familie.

Pflichttext:
Eucabal®-Balsam S Creme/Eucabal®-Hustensaft. Wirkstoffe: Eukalyptusöl, Thymianfluidextrakt, Spitzwegerichblätterfluidextrakt. -Creme: Zus.: 100 g Creme enth.: 10 g Eukalyptusöl, 3 g Kiefernnadelöl. Sonst. Bestandt.: Cetylstearylalkohol (Ph. Eur.), Glycerolmonostearat 40 – 55, Macrogolstearat 400, Natriumcetylstearylsulfat (Ph. Eur.), Trometamol, Citronensäure-Monohydrat, Guajazulen, gereinigtes Wasser. Anw.: Z. Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim. Gegenan.: Bek. Überempfindlichkeit geg. ei. d. Wirkstoffe od. ei. d. sonst. Bestandt., geschädigte Haut (z.B. Verbrennungen u. Verletzungen), Asthma bronchiale, Keuchhusten, Pseudokrupp, ausgeprägte Überempfindlichkeit d. Atemwege; Sgl. u. Kleinkdr. b. z. 6. Lebensmonat (Gefahr eines Kehlkopfkrampfes), Sgl. u. Kleinkdr. vom 6. Monat b. z. vollendeten 2. Lebensjahr dürfen im Gesichts-, Nasen- und Brustbereich nicht eingerieben werden; darf bei Sgl. u. Kdr. b. z. vollendeten 6. Lebensjahr nicht als Inhalation angewendet werden. Nebenw.: Selten Kontaktekzeme, allergische Reaktionen, Hustenreiz. An Haut und Schleimhäuten können verstärkt Reizerscheinungen auftreten. Eine Verkrampfung der Atemmuskulatur (Bronchospasmen) kann verstärkt werden. Es ist nicht auszuschließen, dass in sehr seltenen Fällen, insbesondere bei Kleinkindern, Atemnot auftreten kann. Bei nicht bestimmungsgemäßer Anwendung (versehentlicher Einnahme) können Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auftreten. In schwerwiegenden Fällen sind Blut im Urin, Kopfschmerzen, Schwindel, Benommenheit, Krämpfe, Atemnot, Kreislaufreaktionen und Bewusstlosigkeit möglich. Enthält Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten. -Hustensaft: Zus.: 100 ml Sirup (=127,8 g) enth.: 19,2 g Thymiankrautfluidextrakt (1:2-2,5), Auszugsmittel: Ammoniaklösung 10% (m/m), Glycerol 85%, Ethanol 90% (V/V), Wasser (1:20:70:109) und 3,8 g Spitzwegerichblätterfluidextrakt (1:2-2,5), Auszugsmittel: Ethanol 44,7 % (V/V). Sonstig. Bestandt. Sucrose, Fructose und Glucose zu gleichen Teilen als Invertzuckersirup, Methyl 4 hydroxybenzoat (Ph. Eur.), Propyl 4 hydroxybenzoat (Ph. Eur.). Anw.: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege. Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Gegenanz.: Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe od. and. Lamiaceen (Lippenblütler), Birke, Beifuß, Sellerie, Methyl-4-hydroxybenzoat, Propyl-4-hydroxy-benzoat od. ei. d. sonst. Bestandt. Kinder unter 1 Jahr. Nebenwirk.: Häufigkeit nicht bek.: Überempfindlichkeitsreaktionen wie Dyspnoe, Exantheme, Urtikaria sowie Quincke-Ödem; Magen/Darmbeschwerden wie Krämpfe, Übelkeit, Erbrechen, Diarrhöe; Methyl-4-hydroxybenzoat (Ph. Eur.) und Propyl-4-hydroxybenzoat (Ph. Eur.) können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen, hervorrufen Enthält 8,1 Vol.-% Alkohol, Methyl-4-hydroxybenzoat, Propyl-4-hydroxybenzoat, Invertzucker und Saccharose. Packungsbeilage beachten. (Stand Januar 2022).

Aristo Pharma GmbH, Wallenroder Straße 8-10, 13435 Berlin.

Aristo Pharma GmbH
Wallenroder Straße 8-10
13435 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 – 710 94 – 4200
Email: [email protected]

Quelle: Den ganzen Artikel lesen