Lidl und Aldi-Rückrufaktion: Listerien in Lebensmitteln entdeckt – Heilpraxis

Rückruf bei Lidl und Co: Bakterien in Lebensmitteln

Derzeit werden bei Lidl, Aldi und weiteren Händlern verschiedene Lebensmittel zurückgerufen, da die Produkte Listerien enthalten können. Eine Gesundheitsgefährdung kann laut den Unternehmen nicht ausgeschlossen werden. Von einem Verzehr der Ware wird abgeraten.

Wie das Schweizer Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) mitteilt, wurden im Rahmen von Kontrollen Listerien auf Maiskörnern nachgewiesen. Diese Maiskörner wurden in verschiedenen Salatprodukten von verschiedenen Lebensmittelhändlern verwendet. Die Unternehmen haben einen Rückruf gestartet.

Bei verschiedenen Unternehmen verkauft

Laut dem BLV sind folgende Unternehmen und Produkte betroffen:

Lidl:

  • Mischsalat 320 g, Zu verbrauchen bis: 08.01.2021 und 09.01.21

Aldi Suisse AG

  • Mischsalat 320 g, Zu verbrauchen bis: 07.01.2021, 09.01.2021 und 10.01.21
  • Salat Cup Nature 250 g, Zu verbrauchen bis 08.01.2021 und 09.01.21
  • ULTRAFRISCHE SALATE Sorte: Wurst Käse 300 g, Zu verbrauchen bis 07.01.2021

Denner:

  • Bunter Mischsalat 220 g, Zu verbrauchen bis: 08.01.2021 und 09.01.2021
  • Mischsalat mit Poulet 220 g, Zu verbrauchen bis 08.01.2021 und 09.01.2021
  • Rustico Salat 200 g, Zu verbrauchen bis 08.01.2021 und 09.01.2021

Migros:

  • M-Budget Mischsalat, Migros Artikelnummer: 1310.200, Zu verbrauchen bis und Los-Nr.: 07.01.2021 (xxx/17) und 08.01.2021 (xxx/17), Verkaufsorte: Genossenschaft Luzern, Genossenschaft Basel und Migros Online
  • M-Classic Saladbowl Chicken, Migros Artikelnummer: 1303.233, Zu verbrauchen bis und Los-Nr. 07.01.2021 (xxx/17) und 08.01.2021 (xxx/17), Verkaufsorte: Genossenschaft Ostschweiz, Genossenschaft Basel und Outlet Dierikon
  • Anna’s Best Mittelmeer Salat, Migros Artikelnummer: 1310-234, Zu verbrauchen bis und Los-Nr. 07.01.2021 (xxx/17) und 08.01.2021 (xxx/17), Verkaufsorte: Genossenschaft Luzern und Genossenschaft Basel
  • Anna’s Best Festtagssalat, Migros Artikelnummer: 1310-208, Zu verbrauchen bis und Los-Nr. 07.01.2021 (xxx/17), Verkaufsorte: Genossenschaft Luzern, Genossenschaft Basel und Migros Online
  • Erlesener Salat, Migros Artikelnummer: 1303.203, Zu verbrauchen bis und Los-Nr. 07.01.2021 (xxx/17) und 08.01.2021 (xxx/17), Verkaufsorte: Genossenschaft Basel
  • Anna’s best Saladbowl Country, Migros Artikelnummer: 1303.243, Zu verbrauchen bis und Los-Nr. 07.01.2021(xxx/17) und 08.01.2021 (xxx/17), Verkaufsorte: Genossenschaft Luzern, Genossenschaft Ostschweiz, Genossenschaft Tessin, Genossenschaft Basel und Genossenschaft Zürich
  • Anna’s Best Saladbowl Thon, Migros Artikelnummer: 1303.246, Zu verbrauchen bis und Los 07.01.2021 (xxx/17) und 08.01.2021 (xxx/17), Verkaufsorte: Genossenschaft Luzern, Genossenschaft Basel, Genossenschaft Ostschweiz, Genossenschaft Tessin, Genossenschaft Zürich und Migros Online)

Das BLV empfiehlt, die betroffenen Produkte nicht zu konsumieren und zu entsorgen.

Schwere Symptome möglich

„Eine Infektion mit dem Bakterium Listeria monocytogenes verläuft bei Personen mit intaktem Immunsystem meist milde oder sogar ohne Symptome“ schreibt das BLV. So stellen sich laut Fachleuten manchmal grippeähnliche Symptome wie Fieber und Muskelschmerzen oder Erbrechen und Durchfall ein.

Bei immungeschwächten Personen kann sich auch eine Reihe schwerer Symptome mit, unter Umständen, tödlichem Ausgang entwickeln. Und während der Schwangerschaft kann eine Listerien-Infektion zu einer Fehlgeburt führen oder das Kind kann mit einer Blutvergiftung oder Hirnhautentzündung geboren werden. (ad)

Autoren- und Quelleninformationen

Quelle: Den ganzen Artikel lesen